Forside Artikel Gestern kam Iran zu uns!
Gestern kam Iran zu uns! Udskriv Email
Skrevet af Jørn Nielsen   
Søndag, 29. september 2019 17:38



Wir haben uns gestern mit einer iranischen Familie in unserem Haus getroffen.  Ihre zwei feine Jungen (8 u. 11) waren nicht da.  Sie hatten diesmal ihre eigenen Kammeraden vorgezogen.  Ich hatte sonst ein besonderes Kinder-Lied für sie geschrieben, - das habe ich oftmals getan.

Jetzt mussten wir "spielen", als ob wir alle Kinder waren, und gut so.

Ich versuche immer, mit den iranischen Freunden wegen der Sprache  einfach zu sein.  Sie sind ja jetzt gültige Einwohner in Dänemark, aber ihre dänische Sprache ist noch sehr mangelhaft, so ich äussere mich fast auf "Baby-Sprache", aber es geht.

 Diesmal war auch eine Mutter aus Iran  auf Besuch, so  Ihre Tochdter war meine  Dolmetscherin.  Aber wegen dieser Tochter mit mangelhaftem Dänisch musste ich besonders einfach sprechen.   Aber wie gesagt, es geht.
Wir hatten vor uns das Wort aus Ap.G. 4:12:  "Es ist in keinem anderen die Rettung, denn auch kein anderer Name unter dem Himmel ist den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden müssen."  Das Wort geht natürlich um den Namen Jesu Christi.  Es ist immer ein Fest sich in diesem Namen versammelt zu sein.

Ich bin nicht ein sehr beredter Mann, und ich fühle mich vielfach "dumm"  unter weltlichen Leuten, aber wenn das Zeugnis Christi von meinem Herzen  "freigelassen" wird, werden meine Brocken an freie, fliesssende Ströme gewandelt, oder wie  Ps. 45:2 sagt "es wallt (strömt) mein Herz von gutem Wort!"

Viele nennen sich Christen, aber können nicht mit Begeisterung und frohe Herzen von Jesus reden, obwohl sie vielleicht zur Kirche gehen.  Du kannst ja in einem Pferdestall  jeden Tag sitzen, aber damit bist du kein Pferd!  So ist es auch mit der Kirche.  Da zu sitzen reicht nicht. Wie  Jesus gesagt hat:  "Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen" (Joh. 3:3).  Vielee "fromme" Menschen verstehen es nicht, -  doch ist es wichtig das auch heute zu sagen.

Wenig von der Art geschieht  im Augenblick.  Und doch freuen wir uns, wenn bloss eine teuere Seele von neuem geboren wird.  Mit einem solchen Mann aus Iran habe ih neulich in unserem Haus gesprocen.  Ich wurde ja sein geistlcher Vater vor zwei Jahren durch das Evangelium.

Gott sei Dank und noch mal Dank.  Das Evangelium ist noch heute "Gottes Kraft zum Heil"  (Röm. 1:16), und  "mein Becher fliesst über"  (Ps. 23:5)

29.9.19 - jørn

 
Copyright © 2020 For Kristus. Alle rettigheder reserveret.
 

Til eftertanke

”Ethvert skrift er indblæst af Gud”

(2. Tim. 3:16)